Wie kann man Rennfahrer werden

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Kostenpunkt: hoch
Zeitaufwand: zeitaufwändig
Schwierigkeit: groß
1
Es ist der Traum eines jeden Jungen. Einmal in einem Rennwagen sitzen und über die Rennpiste fahren. Doch für viele bleibt es ein Traum. Wer den Traum vom Rennfahrer realisieren möchte, hat sich hohe Ziele gesetzt. Viele Faktoren gilt es zu berücksichtigen, wenn das Berufsziel Rennfahrer lautet.
2
Es gibt mehrere Wege Rennfahrer zu werden, allen voran steht aber die Lizenz. Je nachdem welche Klasse gefahren werden soll, muss der Fahrer dazu die nötige Lizenz erwerben. Bei kleinen Klassen handelt es sich dabei um Wochenendseminare, doch für andere Klassen muss man mehr Zeit und Geld aufwenden.
3
Geld ist das wichtigste im Leben, das gilt auch im Rennsport. Wer ein eigenes Fahrzeug an den Start bringen möchte oder in einem Team einsteigen will, der hat es mit dem nötigen Kleingeld deutlich leichter. In der Formel 1 fahren einige Rennsportler, weil sie dem Team die nötigen finanziellen Mittel beschaffen. In unteren Rennserien sind die Sponsorengelder noch sehr gering und decken nur einen Bruchteil der Kosten.
4
Doch keine Karriere hält lang, wenn kein Talent da ist. Daher sollte man schon als Kind oder Jugendlicher hinter dem Steuer eines Karts sitzen und üben. Was dank des mitgebrachten Talents möglich ist, haben schon Rennsportgrößen wie Michael Schuhmacher oder Sebastian Vettel bewiesen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung