Wie kann man Eiskristalle basteln?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. Januar 2012

Was man braucht: weißer Tonkarton, Hologrammfolie (Silber oder Gold), Cutter oder Schere, Kohlepapier, Nylon oder Faden zum Aufhängen, Nadel, evtl. doppelseitiges Klebeband, Unterlage
Zeitaufwand: 20 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Keine Weihnachtszeit ohne Eiskristall-Dekoration. Eiskristalle sind eine einfache, wunderschöne Bastelei für Groß und Klein.
2
Tüftler können ihren eigenen Eiskristall entwerfen; auch Kinder verbringen oft stundenlang bei solchen Kreationen. Wem dies jedoch zu aufwendig ist, der greift zu einem Download, z. B. bei
www.manu-baeren.de/wincolor/window-color/vorlagen/2162/.
3
Wenn möglich, drucken Sie die Vorlage direkt auf den weißen Tonkarton. Ansonsten muss die Vorlage per Kohlepapier auf den Tonkarton übertragen werden.
4
Legen Sie den Tonkarton und die schillernde Hologrammfolie auseinander. Auf der Unterlage schneiden Sie nun Karton und Folie gleichzeitig mit dem Cutter (ersatzweise: Schere) aus. Gut festhalten, damit nichts verrutscht. Mit einem Cutter lässt sich wesentlich einfacher arbeiten, da das Blatt aufgelegt werden kann. Beim Schneiden mit der Schere müssen Sie die beiden Blätter in der Hand balancieren. So können Sie zwei Eiskristalle gleichzeitig ausschneiden.
5
Stechen Sie mit der Nadel den Nylonfaden etwa 1cm von der Kante in den Eiskristall und schon ist Ihre Dekoration fertig zum Aufhängen.
6
Der Eiskristall kann auch mit doppelseitigem Klebeband direkt an das Fenster oder die Wand geklebt werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung