Wie kann man einen Auftrag schreiben?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  15. Dezember 2011

Was man braucht: Computer, Drucker, Mailprogramm, Papier, Briefumschlag, Briefmarken
Zeitaufwand: Etwa 20 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
1
Ein schriftlicher Auftrag ist ein offizielles Dokument und enthält als solches zunächst einmal links oben einen Briefkopf, mit der vollständigen Adresse des Auftraggebers. Sollte der Auftrag per Email verschickt werden, ist zusätzlich eine Email Adresse anzugeben. Bei postalischem Versand ist diese optional.
2
Rechts oben ist der Auftragsort sowie das aktuelle Datum zu platzieren.
3
Mit etwas Abstand folgt die Anschrift des Auftragnehmers. Sie sollte neben dem Namen der Firma, die entsprechende Abteilung und den Namen des Ansprechpartners beinhalten. Dies ist insbesondere bei Korrespondenz mit größeren Unternehmen wichtig.
4
Nun sollte eine Betreffzeile eingeschoben werden, in welcher der Auftrag definiert wird (Beispiel: „Ihr Angebot vom 04.03.2011, Angebotsnummer 234 – unser Auftrag“)
5
Nun folgt der eigentliche Inhalt des Auftrages, eingeleitet mit einer förmlichen Anrede (Beispiel: „Sehr geehrter Herr Meier,“).
6
Nun sollte möglichst exakt beschrieben werden, was beauftragt wird. Artikel oder Leistungen sind dabei korrekt zu benennen, im Idealfall mit ihrer Artikelnummer. Bei größeren Aufträgen empfiehlt sich die tabellarische Schreibweise.
7
Die Spalten der Tabelle sollten dabei folgende Informationen umfassen: Name des Artikels, Artikelnummer, Anzahl, Einzelpreis netto, Gesamtpreis netto. Werden Nettopreise, also Preise ohne einberechnete Mehrwertsteuer, berechnet, ist dies gesondert mit „zzgl. MwSt.“, zu kennzeichnen.
8
Darüber hinaus sind Angaben zur Lieferung, ggf. abweichende Lieferanschrift und dem Zahlungsziel zu machen (Beispiel: „Die Zahlung erfolgt innerhalb von zehn Tagen nach Lieferung“).
9
Einen Auftrag sollte man sich immer schriftlich bestätigen lassen (Beispiel: Wir bitten um schriftliche Bestätigung unseres Auftrages unter Nennung eines möglichst genauen Liefertermins.“).
10
Den Auftrag nun mit einer Grußformel abschließen (Beispiel: „Mit freundlichen Grüßen“), ausdrucken, unterschreiben und abschicken.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung