Wie kann man eine offene Badekur beantragen

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: Kurantrag mit Diagnosen und Arztberichten,
Kostenpunkt: 10 Euro Zuzahlung pro Kurtag
Zeitaufwand: Antragstelleung 30 bis 60 Minuten, Wartezeiten mehrere Wochen
Schwierigkeit: mittel
1
Eine offene Badekur (heute: ambulante Vorsorgeleistung) beantragen Sie wie folgt:
2
Zuerst besorgen Sie sich einen Kurantrag bei Ihrer Krankenkasse. Dann sprechen Sie bei Ihrem Hausarzt vor, der Ihnen die Dringlichkeit einer Kur bestätigt muss.
3
Der Arzt muss den Kurantrag ausfüllen und unterzeichnen. Angegeben werden müssen Diagnose und Verhütungsbegründung.
4
Normalerweise werden etwa drei Wochen Kurdauer empfohlen. Die Krankenkasse kann hiervon jedoch abweichen.
5
Diesen Kurantrag reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse zusammen ein. Beantragen Sie eine Kur mindestens zwei Monate vor dem gewünschten Antritt. Ort und Unterkunft dürfen frei gewählt werden.
6
Bei Bewilligung ist die Kasse verpflichtet, etwa 90% der Kosten zu zahlen. Ihre Zuzahlung beläuft sich normalerweise auf 10 Euro pro Tag, falls Sie nicht zuzahlungsfrei sind.
7
Gegen eine Ablehnung können Sie Widerspruch einlegen; hierauf wird eine Begutachtung erfolgen.
8
Alle drei Jahre können Sie eine neue Kur beantragen, bei medizinischer Notwendigkeit auch früher.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung