Wie kann man ein Engelskostüm selber machen?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  11. Dezember 2011

Was man braucht: weißes Baumwollbettlaken, feste Bastelpappe, selbstklebende goldene Glitzerfolie, Schere, Kleber, breites Gummiband, Stecknadeln, weißes Nähgarn, Bleistift
Kostenpunkt: 10 Euro
Zeitaufwand: 50 Minuten
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Das Engelskostüm eignet sich für Groß und Klein, zu Karneval und zur Mottoparty.
1
Ein himmlisches Engelskostüm lässt sich ohne großen Aufwand selber basteln. Nehmen Sie zuerst das Bettlaken zur Hand, falten Sie es und schneiden Sie in der Mitte der gefalteten Seite ein Loch. Es sollte so groß sein, dass Sie mit dem Kopf bequem hindurch kommen. Versäubern Sie die Ränder, damit diese nicht ausfransen.
2
Legen Sie das Kostüm am besten vor sich, mit der Kopföffnung nach oben, auf dem Boden. Nun stecken Sie auf der linken und der rechten Seite die doppellagige Kante mit den Stecknadeln von unten bis zur Hälfte fest. Vernähen Sie die Kante. Die oberen Löcher sind die Ärmel.
3
Für die Engelsflügeln nehmen Sie die Pappe zur Hand und bekleben sie Sie mit der goldenen Glitzerfolie. Dann zeichnen Sie zwei schöne große Engelsflügel nebeneinander auf. Ganz wichtig: Die Engelsflügel müssen einen Verbindungssteg untereinander haben um später stabil getragen werden zu können.
4
Nachdem Sie die Engelsflügel ausgeschnitten haben, stechen Sie vorsichtig in der Mitte der Flügel jeweils ein Loch. Die Löcher sollten möglichst die gleiche Höhe haben. Danach stechen Sie auf jeder Seite unterhalb des Lochs ein weiteres mit ungefähr 8 cm Abstand.
5
Schneiden Sie zwei Stücke Gummiband von ca. 30 cm Länge. Ziehen Sie je eines durch die beiden Löcher eines Flügels und verknoten Sie die Enden. Nun können Sie ihre Arme durch die Gummischlaufen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung