Wie kann man Balanitis behandeln, was hilft – Eichelentzündung, Vorhautentzündung?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  17. März 2012

Was man braucht: ein guter Urologe und Arzneimittel
Zeitaufwand: 3 bis 4 Wochen je nach Ursache
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Eine Balanitis, eine Eichelentzündung, die oft in Kombination mit einer Vorhautentzündung auftritt, kann auf verschiedene Arten behandelt werden, da sie durch unterschiedliche Ursachen hervorgerufen werden kann. Wichtig ist dabei, vor der eigentlichen Behandlung die Ursache zu erkennen, denn neben einer Besiedelung mit Pilzen, kann auch eine übertriebene Hygiene der Grund sein. Aber selbst durch Kondome kann eine so genannte Kontaktbalanitis auftreten.
1
Der wichtigste Schritt ist der Besuch eines Arztes direkt nach den ersten Anzeichen einer Balanitis, wie Juckreiz, Rötung und Nässen. Dabei sollte vorzugsweise direkt ein Urologe aufgesucht werden, da dieser über die nötige Erfahrung und Untersuchungsmöglichkeiten verfügt, um direkt eine richtige Behandlung anzuwenden.
2
Aber auch ein Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten kann hier beratend zur Seite stehen, wenn Sie bei diesem zuerst einen Termin bekommen sollten.
3
Die Untersuchung des Arztes wird dann durch Anamnese (Darstellung der Vorgeschichte des Patienten) und eventuell mikrobiologische Untersuchungen die Ursache dieser Balanitis leicht herausfinden und Ihnen eine Therapie empfehlen, an die Sie sich strikt halten sollten.
4
Wichtig ist es die Eichel jeden Tag regelmäßig zu reinigen, wobei dies wirklich nicht öfter stattfinden sollte, da auch so eine Balanitis hervorgerufen wird.
5
Zusäzlich sollte die Unterwäsche regelmäßig täglich gewechselt werden und bei mindestens 60 Grad – besser sind 90 – gewaschen werden, um die Keime abzutöten.
6
Wenn es sich um eine Pilzinfektion handelt, sollten Sie Wirkstoffe, wie Coltrimazol, auch noch bis zu 4 Wochen nach Einsetzen der Beschwerdefreiheit verwenden, um die Gefahr eines Rückfalls zu minimieren.
7
In kürzester Zeit werden Sie durch diese Maßnahme wieder beschwerdefrei leben können.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung