Wie kann ich Pflanzringe richtig setzen

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: Spaten, Rüttler, Pflanzringe (Form und Anzahl sollten gut überlegt werden), Kies, Holzbretter, Beton, Pflanzenerde, Pflanzen, Universaldünger, Gummihammer, Holzpflöcke, Schnur, Wasserwaage
Kostenpunkt: pro Ring ca. 4-10 €
Zeitaufwand: bis zu mehreren Tagen
Schwierigkeit: mittel – schwer
Anmerkungen: Natürliche Gefälle oder Hänge finden sich in vielen Gärten. Sie sehen sehr schön aus, doch sind sie fast unmöglich zu bepflanzen, da bei größeren Niederschlägen das Erdreich abrutschen kann. Durch das Setzen von Pflanzringen kann dieses Problem gelöst werden. Pflanzringe zu setzen ist nicht ganz einfach, erfordert Zeit und Geschick, setzt den Garten bzw. dessen Bepflanzung später aber sehr gut in Szene.
1
Beim Setzten eines Pflanzringes muss zunächst ein Fundament dafür angelegt werden. Dies ist deshalb notwendig, da später großes Gewicht auf dem Boden drücken wird.
2
Mit Hilfe von Holzpflöcken werden zunächst Größe und Form des Fundaments abgesteckt. Die Holzpflöcke werden mit einer Schnur verbunden.
3
Das Feld innerhalb der Holzpflöcke wird nun etwa 60cm tief ausgehoben. Nach der Planung einer Mauer, die höher als einen Meter werden soll, muss die Grube eventuell auf 90 cm vertieft werden.
4
Damit keine Erde in den Aushub rutscht, werden dessen Wände mit Holzbrettern verstärkt. In den Aushub wird dann eine Schicht von ca. 20 cm Kies geschüttet und unter Einsatz des Rüttlers verdichtet.
5
Der Beton wird angerührt und auf das Kies in die Grube gegeben. Dabei sollte eine Schicht von 10 cm Beton aufgegossen werden, sofern die Mauer einen Meter misst. Für Mauern, die die Metergrenze überschreiten sollten 20 cm Beton eingesetzt werden.
6
Achtung ! nur so lange der Beton feucht ist, ist es möglich die Pflanzringe zu setzten.Mit Hilfe einer gespannten Schnur über der Grube, ist es möglich die Pflanzringe in eine exakte Reihe zu setzen.
7
Der erste Ring wird an die gewünschte Stelle auf dem Beton platziert und mit dem Gummihammer ein Stück weit in die Betonmasse geschlagen. Die Wasserwaage hilft dabei, den Stein auch wirklich waagerecht zu setzen.
8
Mit einem Abstand von jeweils 5mm zueinander werden weitere Pflanzringe nach und nach auf dem Beton aufgereiht, eingeschlagen und in Waage gebracht.
9
Ist die erste Reihe der Ringe vollständig gesetzt, werden die Pflanzenringe zu einem Drittel mit Kies gefüllt. Diese Maßnahme verhindert Frostschäden.
10
Bevor mit dem Setzten der zweiten Ringreihe begonnen wird, ist es notwendig, die Hinterfüllung der Steinreihe zu verdichten.
11
Zu einem drittel nach hinten versetzt, wird die neue Reihe aus Pflanzenringen nun auf die bereits gesetzte Ringreihe platziert und zu einem Drittel mit Kies gefüllt. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis alle Ringe an ihrem Platz sind.
12
Ist der Beton gut getrocknet, geht es an den letztes Schritt: Das bepflanzen der Ringe. Die Ringe zunächst mit gut gedüngter Erde füllen, die Pflanzen in die Erde setzten und gut gießen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung