Wie kann ich Marmor polieren

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: Oberflächenaufbereiter für Marmor, Paste für Marmoroberflächen, Poliermaschine, Reinigungstücher
Kostenpunkt: 30-50 Euro
Zeitaufwand: je nach Größe 3-5 Stunden
Schwierigkeit: schwer, sollte wenn möglich von einem Facharbeiter übernommen werden
Anmerkungen: Marmor sollte immer sanft bearbeitet werden
1
Benutzen Sie auf keinen Fall ungeeignete Reinigungsmittel, um eventuelle Schäden zu vermeiden sollten folgende Mittel verwendet werden : Oberflächenaufbereiter für Marmor, Paste für Marmoroberflächen, Poliermaschine und Reinigungstücher.
2
Bei großen Flächen, wie dem Fußboden sollten Poliermaschinen verwendet werden, dies spart Zeit und schont den Boden. Wer keine eigene Poliermaschine besitzt kann diese in Spezialgeschäften Stundenweise oder für einige Tage gegen einen Entgelt leihen.
3
Tragen Sie nun den Oberflächenaufbereiter für Marmor auf und gehen vorsichtig mit einer Schleifmaschine darüber. Bitte beachten Sie, dass Marmor empfindlich ist und nur eine sanfte Bearbeitung mit der Schleifmaschine verträgt. Es sollte daher ausreichend Zeit für diesen Arbeitsschritt vorhanden sein.
4
Nach der Beschleifung des Marmors wird nun eine Polierpaste für Marmoroberflächen aufgetragen und mit der Poliermaschine einpoliert, nach diesem Arbeitsschritt glänzt der Boden wie am ersten Tag.
5
Kleinere Flecken können mit einem Reinigungstuch bearbeitet und entfernt werden.
6
Fensterbänke oder Wände aus Marmor werden wie beim Boden behandelt, allerdings muss der Benutzer auf eine Handpoliermaschine zurückgreifen, die ebenfalls gegen ein Entgelt in einem Spezialgeschäft zu leihen ist.
7
Man beachte, dass Marmor ein empfindliches Material ist, das falsche Reinigungsmittel kann zu unansehnlichen Flecken führen, daher sollten lediglich für Marmor entwickelte Reinigungsmittel verwendet werden, wenn dies beachtet wird und die Politurbehandlung richtig ausgeführt wurde steht einem langen glanzvollen Leben des Bodens nichts im Wege.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung