Wie kann ich Grützbeutel entfernen lassen – Krankenkasse?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  1. Januar 2012

Anmerkungen: Grützbeutel auch Atherome oder epidermale Zyste genannt, ist eine kugelrunde Zyste, die etwa Walnussgröße besitzt. Sie ist prall gefüllt mit Hornmasse, manchmal enthält sie auch Haarreste und Talg und tritt meistens unter den Haaren auf der Kopfhaut auf. Eher selten entsteht sie an anderen behaarten Körperstellen wie zum Beispiel bei Männern am Hodensack.
1
Störende Grützbeutel lassen sich ambulant und unter örtlicher Betäubung mit dem Skalpell entfernen. Da die Ursache des Grützbeutel zu tief unter der Haut liegende Talgdrüsen sind, welche Talg bilden, der aber keinen Ausgang findet, müssen sie sehr gründlich und vor allem vollständig entfernt werden.
2
Wird nicht sauber gearbeitet, dass heißt bleiben Talgdrüsen im Untergrund zurück, bilden sich bald erneut Zysten.
3
Eine OP ist relativ harmlos, da die Schädeldecke den Kopf schützt und so nur oberflächlich gearbeitet werden kann. Wer dennoch nicht operiert werden möchte, kann die den Grützbeutel auch lassen, wie er ist. Da er keine Schmerzen verursacht und sich auch nicht in bösartigen Krebs verwandeln kann, ist er harmlos und stört allenfalls beim Kämmen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung