Wie kann ich Glücksbringer selber basteln?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  14. Dezember 2011

Was man braucht: Mehl, Salz, Wasser, Wasserfarben
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Glücksbringer gibt es in jeder Form und Farbe! Meist sind sie Geschenke von Menschen, die einem sehr nahe stehen. Möchte man selber Glücksbringer verschenken, gibt es die Möglichkeit diese aus Salzteig zu basteln bzw. zu formen. Dieser ist kinderleicht herzustellen und kann zum Beispiel mit Wasserfarben beliebig bemalt werden.
1
Zunächst muss man einen Salzteig herstellen. Hierfür mischt man 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz und 1 Tasse Wasser zusammen und knetet die Zutaten zu einem gleichmäßig Teig. Ist der Teig zu feucht, gibt man einfach noch etwas Mehl hinzu.
2
Mit dem fertigen Teig können nun die Glücksbringer gebastelt werden. So kann man zum Beispiel Marienkäfer, Kleeblätter, Glücksschweinchen, Hufeisen oder Fliegenpilze formen. Eine Bildvorlage kann das Formen des Glücksbringers erleichtern.
3
Sind die Glücksbringer fertig, müssen sie im Backofen getrocknet werden. Dazu die Figuren bei 150 Grad im Ofen backen. Die Trockenzeit ist abhängig von der Größe der Glücksbringer. Große Figuren benötigen bis zu 2 Stunden Trockenzeit, kleinere sind nach 40 Minuten trocken.
4
Wenn die Glücksbringer fertig getrocknet sind, kann man sie zum Beispiel mit Wasserfarben bemalen. Besonders geeignet sind auch Acrylfarben.
5
Ist die Farbe getrocknet, sind die Glücksbringer fertig und können verschenkt werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung