Wie kann ich Gardinen selber nähen?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  18. Oktober 2011

Was man braucht: Vorhangstoff (Breite = doppelte bis dreifache Breite des Fensters bzw. der Türe), Kräuselband (Vorhangband in der Breite des Stoffes), Nähgarn, Nähmaschine
Kostenpunkt: die Kosten richten sich nach der Länge des Stoffes
Zeitaufwand: kommt auf die Länge des Stoffes und die Arbeitsgeschwindigkeit an
Schwierigkeit: mittelschwer
Anmerkungen: Vorhangstoffe sollte man bereits im Geschäft zuschneiden lassen. Gemusterte Stoffe muss man so zuschneiden lassen, dass das Muster eins in eins übergeht (Rapport). Bei der Länge sollte man noch etwa 20 cm Saum einrechnen.
1
Bevor man mit dem Nähen des Vorhanges beginnt, bügelt man die Seitenränder etwa 1,5 cm nach links um wenn sie gleichzeitig die Webkanten bilden. Ist dem nicht der Fall, bügelt man den Rand nochmals um 1,5 cm um.
2
Diesen Schritt führt man bei allen Seitenkanten des Stoffes durch und steppt danach die Kanten schmalkantig ab.
3
Nun folgt das Abmessen des Saumes und das Abstecken. Dazu misst man auf der rechten Stoffseite die Länge des Saumes sowie des Umschlages ab. Damit man seinen Vorhang auch weiterverwenden kann bei z. B. einem längeren Fenster rechnet man etwa 20 cm Saum aus. Also misst man 15 cm Saum und 5 cm Umschlag und markiert die Maße auf der rechten Stoffseite.
4
Nun folgt der Saum für das Kräuselband. Hier misst man auf der rechten Seite ebenfalls wie im Schritt davor die Länge des Saumes und des Umschlages ab.
5
Hier rechnet man bei einem Band mit einer Breite von 4 cm etwa 9 cm Saum. Also misst man hier 5 cm Saum und 4 cm Umschlag ab und markiert die Stellen an der rechten Seite des Stoffes.
6
Nun geht es an die Saumnaht. Dazu versäubert man den unteren Rand mit einem Zick-Zack-Stich oder mit einer Overlocknaht.
7
Im weiteren Schritt steckt und bügelt man den Umschlag nach links um und tut das Selbige mit dem Saum.
8
Zuletzt steppt man den Saum knapp an der Kante ab. Fertig ist der untere Teil der Gardine.
9
Für die Oberkante steckt und bügelt man den Umschlag nach links um.
10
In weiterer Folge steckt und bügelt man den Saum nochmals nach links um und schlägt im weiteren Schritt die beiden Enden des Vorhangbandes nach links ein. Danach steckt man auch die Enden des Vorhangbandes ab.
11
Nun wird auch hier der Saum mit einem Zick-Zack-Stick oder einer Overlocknaht genäht. Das Vorhangband steppt man im letzten Schritt rundherum auf.
12
Nun werden noch die Vorhanghäcken in das Vorhangband gesteckt und der Vorhang kann an der Leiste montiert werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung