Wie kann ich Fenster richtig abdichten

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: Schaumstoffdichtungen, Silikon, einen Fachmann
Zeitaufwand: mittel
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Bei älteren Fenstern kann es vorkommen, dass sie undicht werden. Möchte man diese nicht austauschen sollte man sie abdichten, damit die Wärme im Haus bzw. in der Wohnung bleibt.
1
Im Baumarkt bekommt man selbstklebende Schaumstoffdichtungen. Diese werden in den Fensterfalz geklebt.
Vorab sollte man jedoch den Fensterfalz ausmessen damit man die richtige Länger erwerben kann.
2
Zwischen Fensterbank und Fensterrahmen zieht es am häufigsten durch.
3
Es gibt verschiedenste Abdichtmassen. Die Massen sollten auf das Baumaterial abgestimmt sein. Eine Silikon-Kautschukmasse ist zum Beispiel keine Option für lackierte bzw. lasierte Flächen, Beton oder Naturstein.
4
Hier ist darauf zu achten, dass man Bank und Rahmen vorab mit Klebeband abdeckt, da ansonsten das Silikon hängen bleibt.
5
Beim Fensterrahmen ist es erforderlich diesen vorweg gründlich von Schmutz zu reinigen.
6
Sollten diese Methoden nicht helfen ist es erforderlich einen Fachmann zu rate zu ziehen, da es doch sein kann, dass die Fenster getauscht werden müssen bzw. kann er einem ganz genau raten welche Methode hier am Sinnvollsten ist.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung