Wie kann ich einen Nachruf schreiben?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  13. November 2011

Was man braucht: Computer, Textverarbeitungsprogramm
Zeitaufwand: Etwa eine Stunde
Schwierigkeit: Mittel
1
Ein Nachruf ist eine besondere, schriftliche Würdigung einer verstorbenen Person und wird oftmals von Arbeitgebern, Vereinen, Organisationen und sonstigen Einrichtungen, denen die Person nahe stand, verfasst. Mit einem Nachruf soll nicht nur die Trauer über den Verlust zum Ausdruck gebracht, sondern auch Anteilnahme gegenüber den Angehörigen ausgedrückt werden.
2
Bevor man beginnt einen Nachruf zu schreiben, sollte man sich, falls nicht sowieso schon vorhanden, die korrekten persönlichen Daten des Verstorbenen beschaffen. So werden peinliche Fehler, wie falsche Geburtsdaten oder Jahreszahlen vermieden.
3
Ebenfalls sollten Sätze wie „Die Gutsch GmbH trauert …“ oder „Der VfL Reckendorf beklagt den Verlust …“ vermieden werden. Unternehmen und Institutionen besitzen keine Gefühle. Es trauern, die Mitarbeiter, Kollegen oder Vereinskameraden.
4
Hinsichtlich der eigentlichen Gestaltung des Nachrufs gibt es keine besonderen Formvorschriften. Dennoch sollten gewisse Dinge beachtet werden, die in einem Nachruf erwartet werden.
5
Vermieden werden sollte eine Überschrift „Nachruf“. Da der Nachruf in Zeitungen in der entsprechenden Kategorie erscheint und auch der Text selbst äußerst aussagekräftig ist, wissen Leser, worum es sich dabei handelt.
6
Der Vor- und Zuname des Verstorbenen ist zu nennen sowie das Datum des Todes und das Alter.
7
Erwähnt werden sollte die Beziehung zum Verstorbenen und deren Dauer, ebenso wie die Funktion beziehungsweise Position, die dieser dort innehatte (Beispiel: Horst Müller war über 25 Jahre aktiv in unserem Verein zunächst als Spieler, später als Platzwart tätig.“).
8
Falls der Verstorbene besondere Auszeichnungen erhalten hat, sollten diese aufgeführt werden.
9
Abschließend ist noch der Verfasser des Nachrufs zu nennen. Unternehmen geben optional ihre Anschrift mit an, Vereine und andere Institutionen nicht.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung