Wie kann ich eine Gehaltserhöhung schreiben?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. Dezember 2011

Was man braucht: PC, Textverarbeitungsprogramm
Zeitaufwand: Circa eine Stunde
Schwierigkeit: Mittel
1
Zunächst einmal ist anzumerken, dass eine Gehaltsverhandlung grundsätzlich in einem persönlichen Vier-Augen-Gespräch stattfinden sollte und nicht per schriftlicher Korrespondenz. Wenn sich dies in besonderen Ausnahmefällen nicht verhindern lässt, sollte man jedoch besondere Sorgfalt bei dem Verfassen seines Anliegens walten lassen, denn das geschriebene Wort drückt sich oftmals anders aus als das gesprochene.
2
Als Erstes benötigt man eine entsprechende Strategie, um die Gehaltserhöhung zu begründen. Vermieden werden sollten dabei vor allem persönliche Gründe wie gestiegene Lebenshaltungskosten oder Veränderungen der Familienverhältnisse. Auch Kündigungsdrohungen aufgrund besserer Arbeitsangebote sind unangebracht. Kurzum gesagt, alles was den Vorgesetzten in eine Verteidigungsposition bringt ist schlecht.
3
Vielmehr sollte man versuchen, sich in die Lage des Vorgesetzten hinein zu versetzen. Dieser ist sicher bereit, eine Investition zu tätigen, wenn er eine entsprechende Gegenleistung dafür bekommt. Genau diese Gegenleistung gilt es aufzuzeigen. Das kann anhand von besonderen Leistungen oder angeeigneten Fähigkeiten dargestellt werden, wobei man sich nicht zu sehr auf die Vergangenheit konzentrieren sollte, sondern auch auf die Zukunft. Hier kann man sehr gut darstellen, wie das Unternehmen und der Vorgesetzte weiterhin von der Mitarbeit profitieren.
4
Auch sollte man sich realistische Ziele für eine Gehaltserhöhung setzen und die äußeren Umstände mit berücksichtigen. In wirtschaftlich schlechten Zeiten wird kaum ein Vorgesetzter eine 30-prozentige Gehaltserhöhung genehmigen. Wohingegen 10 bis 20 Prozent in wirtschaftlich guten Zeiten durchaus realistisch sind.
5
Welche Strategie man auch anwendet, das Schreiben sollte neutral, sachlich und höflich formuliert sein. Das Layout sollte man in Anlehnung an einen geschäftlichen Briefbogen gestalten und das Schreiben unbedingt nach dem Erstellen eigenhändig unterschreiben.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung