Wie kann ich eine Biografie schreiben – Muster?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. Februar 2012

Was man braucht: PC, Textverarbeitungssoftware
Zeitaufwand: Einige Wochen, eher jedoch mehrere Monate
Schwierigkeit: Mittel bis schwer
1
Da das Schreiben einer Biografie eine sehr umfangreiche Arbeit ist, deren Erfolg einiges an Erfahrung voraussetzt, sollten unerfahrene Autoren erst einmal mit allgemeinen Texten üben und sich mit dem Thema Biografie allgemein auseinandersetzen. Eine Biografie beschreibt ein Leben und Erlebnisse daraus, daher ist es wichtig, dies auch lebendig im Text zu vermitteln.
2
Im Vorfeld einer Biografie sind umfassende Recherchen durchzuführen, die sich grob anhand einer Checkliste festmachen lassen. Darunter fallen unter anderem allgemeine Informationen über die Hauptperson, dem Umfeld sowie wichtige Lebensstationen (auch örtlich).
3
Nützliche Hilfsmittel für die Recherche können Interviews mit Verwandten, Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten sein. Auch persönliche Gegenstände aus dem Besitz der Person, wie Tagebücher, Fotoalben oder sonstige Notizen und Aufzeichnungen können viele Informationen enthalten.
4
Sind die Recherchen abgeschlossen, gilt es, die gesammelten Informationen zu sichten, zu filtern und zu sortieren. Da mitunter sehr viele, wichtige und weniger wichtige Daten zusammenkommen, ist es sinnvoll diese zunächst zu bündeln und danach doppelte Informationen zu entfernen. Nach dieser Phase sollte sich schon ein recht gutes Gesamtbild über die zu beschreibende Person ergeben.
5
Nun muss eine gute Einleitung für die Biografie gefunden werden. Alle relevanten persönlichen Daten werden dabei zuerst genannt (Name, Geburtstag und –ort, Eltern, Geschwister – auch ein Stammbaum ist denkbar).
6
Nun sind die Stationen im Leben des Protagonisten in streng chronologischer Reihenfolge zu beschreiben. Wie genau die Beschreibungen aussehen sollen und wie umfangreich sie ausfallen, bleibt dem Autor überlassen.
7
Zu besseren Einordnung kann es sinnvoll sein, äußere Umstände kurz zu erläutern (Kriege, besondere Umstände, politische Wirrungen, etc.). Auf diese Weise erschließen sich dem Leser bestimmte Handlungsweisen des Protagonisten eher.
8
Die Biografie endet entweder in der Gegenwart oder aber mit dem Tod des Protagonisten. Ein kurzer Epilog kann abschließend Auswirkungen des Wirkens und Schaffens skizzieren.
9
Ist die Biografie fertiggestellt, sollte sie einer umfassenden Korrektur und einem Lektorat unterzogen werden. Falls möglich, sollte der Protagonist in diese Phase mit einbezogen werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung