Wie kann ich das fotografisches Gedächtnis trainieren

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Zeitaufwand: Mindestens eine Stunde
Schwierigkeit: leicht bis mittel
Anmerkungen: Es gibt unglaublich viele Dinge, die man bereits zu Hause hat, mit denen das fotografische Gedächtnis gefördert werden kann. Die Geduld zählt hierbei. Je nachdem, womit das fotografische Gedächtnis gefördert wird, kann der Zeitaufwand, schon einmal drei Stunden oder mehr in Anspruch nehmen. Sämtliche Übungen sollten regelmäßig wiederholt werden.
1
Wer Computerspiele zu Hause hat, kann mit der regelmäßigen Wiederholung der verschiedenen Level sein fotografisches Gedächtnis extrem fördern. Schließlich sind dort Gegenstände versteckt, die gefunden werden müssen.
2
Als Schachspieler gibt es die Möglichkeit, sein Gedächtnis mit den unterschiedlichen Positionen auf dem Schachbrett zu trainieren.
3
Bei Spaziergängen kann eine bestimmte Region für einen Moment beobachtet werden. Anschließend dreht sich die Person um und schildert, was sie sich während der kurzen Zeit gemerkt hat.
4
Es können nacheinander Bilder angeschaut werden. Anschließend werden die Bilder weggelegt und die Details des jeweiligen Bildes nun aufgeführt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung