Wie kann ich Bambuswurzeln entfernen

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: im Schlimmsten Fall einen Bagger, Abdeckfolie (60 cm hoch, 1,5mm dick), Aluverschlussleisten
Zeitaufwand: ohne Hilfe lange, mit Hilfe ein Tag
Schwierigkeit: Bambus zu entfernen ist schwierig
Anmerkungen: Bambus findet man in unseren Gärten sehr häufig in der Nähe von Gartenteichen da sie ein schönes Bild abgeben wenn sie gerade in der Blütezeit sind. Verblüht der Bambus wird er unansehnlich und sollte entfernt werden.
1
Bambus hat im Gegensatz zu unseren heimischen Pflanzen die Angewohnheit, dass der nach der Triebbildung keine neue Triebe mehr bildet sondern „verblüht“. Er wird holzig und unansehnlich.
2
Natürlich reicht wen, wenn man den Bambus im Frühherbst entsprechend zurückschneidet, so dass nur noch etwa 10 cm von den Halmen aus dem Boden ragen.
3
Mit der Zeit, im Frühjahr, bemerkt man, dass der Bambus wieder zu blühen beginnt und ehe man es sich versieht, steht er wieder in seiner vollen Pracht. Diese Blütezeit geht wirklich sehr schnell. Man könnte ihm sogar beim Wachsen zusehen.
4
Vieler Bambusarten haben jedoch die Unart, dass sie neben der Höhe auch in die Breite wachsen und ihre Wurzeln weit über das normale hinaus wachsen können. Kann schon vorkommen, dass beim Nachbarn auf einmal ein Bambus wächst. Auch für die Teichfolie kann die 50 cm tief wachsende Wurzel ein Problem werden.
5
Mit einer Wurzelsperre kann man diesem „in die Breite wachsen“ entgegenwirken. Dazu benötigt man eine mind. 60 cm hohe und 1,5 mm starke schwarze PEHD-Folie und eine Aluverschlussschiene.
6
Man legt nun eine Grenze fest bis zu welcher der Bambus seine Wurzel „streuen“ darf und hebt diese 60 cm tief aus.
7
Die Folie wird nun in den Graben gezogen. Man sollte jedoch beachten, dass die Folie noch etwa 3-5 cm aus dem Graben herauslugt da ansonsten auch Wurzeln über die Folie klettern könnten.
8
Nimmt man mehrere Folien müssen diese an ihren Überlappungsstellen mit einer Aluschiene gut verschlossen werden.
9
Den Graben den man ausgehoben hat schüttet man nun wieder an und tritt das Erdreich wieder gut zurecht.
10
Hat man im Laufe der Jahre diese Grenze nicht gezogen und möchte den Bambus nun komplett entfernen kann dies in massive Arbeit ausarten. Man muss bedenken, dass jede Wurzel dieser Pflanze aus dem Garten entfernt werden muss, da ansonsten an anderer Stelle wieder ein Bambus wachsen könnte.
11
Meist hilft hier noch noch ein kleiner Bagger mit welchem das Erdreich entsprechend ausgehoben werden muss. Mit einer Schaufel kann man vorab an einigen Stellen (etwa 50 cm im Umkreis) ausgraben und nachsehen ob die Wurzel sich schon vorgearbeitet hat.
12
Ist dem nicht der Fall hebt man das Erdreich im Umkreis von 50 cm zur Pflanze aus und entfernt den Bambus samt den Wurzeln und wenn möglich dem Erdreich. Neues Substrat sorgt für einen neuen lockeren Boden und neue Pflanzen können nun auch wieder eingepflanzt werden ohne großartig warten zu müssen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung