Wie erkennt man Unterleibskrebs?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  23. Januar 2012

Was man braucht: bei Symptomen einen Arzt
Schwierigkeit: den Krebs zu erkennen ist schwierig
Anmerkungen: Das Wort Unterleibskrebs ist ein Überbegriff für verschiedene Krebsarten die bei Frauen auftreten.
1
Zum Unterleibskrebs zählen neben dem Gebärmutterhalskrebs der Gebärmutterkörperkrebs, der Eierstockkrebs, der Vulvakrebs (hier sind die äußeren Genitalien gemeint) sowie der Scheidenkrebs.
2
Der Gebärmutterhalskrebs ist die am weltweit zweithäufigste Krebserkrankung bei Frauen im Alter zwischen 30 und 40 bzw. 60 und 70 und wird durch die Infektion mit einem Typ des humanen Papillomvirus ausgelöst.
3
In den Anfangsstadien der Erkrankung wird der Krebs aufgrund fehlender Symptome nicht erkannt. Ein Anzeichen können leicht auftretende Schmierblutungen sein. Wird der Tumor größer und zerfällt mit der Geschwülstbildung kommt es zu einem fleischwasser-farbigen süßlichem Ausfluss.
4
Der Eierstockkrebs bzw. das Ovarialkarzinom ist die weltweit dritthäufigst auftretende Genitalkrebs bei Frauen.
5
Er wird durch fehlende Symptome erst im fortgeschrittenem Stadium bemerkt. Symptome für eine Erkrankung können ein dicker werdender Bauch oder Blutungen sein die nach den Wechseljahren eintreten oder auch ungeklärte Unterbauchschmerzen.
6
Am Häufigsten sind Frauen ab dem 60. Lebensjahr von dieser Erkrankung betroffen. Die jährliche Vorsorge durch ein Ultraschall und eine Blutuntersuchung können die Chancen erhöhen diese bösartigen Krebs zu entdecken.
7
Der Vulvakrebs ist eine bei Frauen eher seltene Tumorerkrankung der äußeren Genitalien. Meistens sind die Schamlippen besonders betroffen. Bei der Klitoris und kein kleinen Schamlippen ist er eher seltener zu finden.
8
Anzeichen für eine mögliche Erkrankung sind auftretende Flecken und Warzen an der betroffenen Stelle. Erst im fortgeschrittenem Stadium ist anhand von Symptomen wie blutiger Ausfluss, wiederkehrender Juckreiz oder spürbare Geschwüre und Knoten eine Erkrankung nicht auszuschließen. Meist tritt diese Form von Krebs bei Frauen in hohem Alter auf.
9
Das Vaginalkarzinom bzw. der Scheidenkrebs ist eine relativ selten auftretende jedoch bösartige Tumorerkrankung der Scheide.
10
Scheidenblutungen nach dem Sexualkontakt können erste Anzeichen auf eine mögliche Erkrankung sein. In der Regel sind jedoch keine Symptome vorhanden, so dass eine Erkrankung sehr schwer bemerkt wird.
11
Bei jeglicher Art von Anzeichen ist man gut beraten einen Arzt aufzusuchen um weitere Untersuchungen durchführen zu lassen. Bei einer Erkrankung die nicht behandelt wird kann schwere Folgen haben.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung