Wie erkenne ich Messing

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: Messing
Kostenpunkt: geschenkt
Schwierigkeit: das Erkennen ist schwierig
Anmerkungen: Messing ist eine Kupfer-Zink-Legierung, kann jedoch auch mit anderen Materialen vermischt sein, wie z. B. Blei, Eisen oder Aluminium und wird dann Neusilber genannt.
1
Messing ist nicht so hart wie Bronze, lässt sich blasenfrei verarbeiten da weniger Gase aufgenommen werden (im Flüssigen Zustand) und hat eine Farbähnlichkeit mit Gold.
2
Messing mit bloßem Auge zu erkennen ist sehr schwierig, wenn nicht sogar fast unmöglich. Beim Einkaufen wird man sich auf die Auskunft des Verkäufers verlassen müssen, wobei man in guten Verkaufsläden keine Sorge vor Fälschungen haben muss.
3
Messing hat Ähnlichkeit mit Gold, wurde früher auch als Goldersatz bei Schmuck verwendet. Das Goldene Aussehen verdankt Messing dem Zink. Bei einem Zinkanteil von 20-36 % wird das Messing hell- bis dunkel-gold. Bei einem höheren Kupferanteil wird es eher bräunlich bis braun-rötlich.
4
Möchte man Messing selbst verkaufen, ist sich jedoch nicht sicher, kann man entweder in einem Fachgeschäft (Juwelier) das Metall bestimmen lassen oder man schreibt „Kupfer oder Messing“. So macht man garantiert nichts falsch.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung