Wie entfernt man Nikotinrückstände aus Möbeln

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Was man braucht: Glasreiniger, Glanzspiritus, Möbelpolitur, Schwamm oder Lappen
Kostenpunkt: geringe Kosten von ca. 5 Euro
Zeitaufwand: ca. eine Stunde bei einer intensiven Pflege
Schwierigkeit: schwer
Anmerkungen: Die nachfolgenden Methoden eignen sich vor allem bei Möbeln aus Holz, das Entfernen von Nikotinrückständen aus Polstermöbeln ist jedoch schwierig
1
Das Entfernen von Nikotinrückständen von Möbeln ist sehr schwer. Besonders bei Möbelstücken mit vielen kleinen Details und aufwendigen Verarbeitungen ist es sehr schwer Nikotinreste zu entfernen.
2
Nikotinreste kann man von Holzmöbeln vor allem mit Glasreiniger entfernen. Dazu trägt man den Glasreiniger ganz einfach auf die entsprechende Stelle auf und übt mit einem feuchten Schwamm Druck auf die betroffene Stelle aus.
3
Hat man die Stelle ausgiebig bearbeitet, so sollte man den Glasreiniger noch ein wenig, über einen Zeitraum von ca. fünf Minuten, einwirken lassen.
4
Danach wischt man die Rückstände einfach mit einem feuchten Lappen ab.
5
Hat die Anwendung nicht den gewünschten Erfolg hervorgerufen, so kann man auch mit Glanzspiritus arbeiten. Der Glanzspiritus muss ebenfalls aufgetragen und eingerieben werden. Der Glanzspiritus ist ein sehr aggressives Mittel und nicht für alle Holzsorten optimal geeignet.
6
Alternativ kann man auch eine Möbelpolitur nutzen.
7
Möbelpolitur und ein Reinigungsspray können vor allem bei Polstergarnituren hilfreich sein. Bei Polstergarnituren gibt es oftmals spezielle Mittel, welche eine sehr gute Schaumentwicklung haben.
8
Das Reinigungsspray für Polstermöbel muss gut eingearbeitet werden. Auch die Einwirkungszeit sollte mindestens 10 Minuten betragen.
9
Danach sollte man mit einem nassen Lappen die Rückstände abwischen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung