Wie berechnet man einen Funktionswert x?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  26. September 2011

Was man braucht: Grafischer Taschenrechner, Formelsammlung
Anmerkungen: Den Funktionswert x kann man nur dann berechnen, wenn die Funktion und der y-Wert bereits bekannt sind. Der y-Wert muss jedoch nicht zwangsweise bekannt sein. Da jedem y-Wert ein anderer x-Wert angehört, und umgekehrt, kann man sich den y-Wert gegebenenfalls aussuchen, bzw. ausdenken.
1
Um den Funktionswert x ermitteln zu können muss man von einer bestimmten Funktion ausgehen. In diesem Beispiel ist es die Funktion f(x)=3x+2.
2
Jetzt sucht man sich entweder einen beliebigen y-Wert aus, oder nimmt einen bekannten, um den dazu zugehörigen x-Wert (Funktionswert x) ausrechnen zu können. Hier ist y=5.
3
Setzt man den y-Wert in unsere Funktion ein, sieht sie folgendermaßen aus: 5=3x+2.
4
Den Funktionswert x erhält man, wenn man die oben stehende Funktion nach x auflöst: X=1, weil: 5=3*1+2.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung