Was sind gute Poolpflege Tipps

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

1
Ein Pool benötigt eine regelmäßige Pflege.
2
Dies ist besonders wichtig, weil sich im Wasser schnell Algen und Bakterien entwickeln können, die nicht nur ekelhaft anzusehen sind, sondern Krankheiten, wie Ausschlag Juckreiz und Hautreizungen hervorrufen können.
3
Sollte sich das Wasser bereits grün verfärbt haben, gehen Sie wie folgt vor.
4
Sie müssen die Filteranlage zunächst gründlich rückspülen.
5
Anschließend müssen Sie den pH-Wert auf 7,2 bis 7,6 setzen.
6
Sollte sich das Wasser jedoch zu einer trüben und milchigen Brühe verfärbt haben, so verfahren Sie wie folgt.
7
Verwenden Sie zunächst ein Minus- oder Plusgranulat, um das Wasser auf einen pH-Wert von 7,2 bis 7,6 einstellen zu können.
8
Anschließend müssen Sie auch hier die Filteranlage gründlich rückspülen.
9
Diese Methode gilt ebenfalls für bräunlich verfärbtes Wasser.
10
Um dieser Verfärbung vorbeugen zu können, sollten Sie das Wasser zu kälteren Jahreszeiten leeren.
11
Der Pool kann danach austrocknen und wird nicht mehr durch Keime und Bakterien belastet.
12
Im Sommer ist lediglich eine Reinigung des Pools notwendig, welche Sie mit Putzmittel und einem Straßenbesen durchführen können.
13
Ein Pool sollte vor dem Gebrauch immer begutachtet werden.
14
Sollte sich die Fugenmasse gelöst haben, so können Sie diese mittels einer geeigneten Fugenmasse reparieren.
15
Außerdem ist es sinnvoll den Pool immer mit einer Sonnenstrahlenundurchlässigen Schutzfolie abzudecken, um die Algenbildung zu vermeiden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung