Was sind gute Hautpilz Hausmittel?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  20. Dezember 2011

Was man braucht: Essig, Teebaumöl, Schafgarbentinktur
Kostenpunkt: Öl und Tinktur jeweils 2 Euro
Zeitaufwand: Pflege 5 Minuten, Teezubereitung 10 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Hautpilz kann schnell zum Abheilen gebracht werden. Wichtig ist die regelmäßige Anwendung der Mittel, mindestens zweimal täglich.
2
Beginnen Sie mit Essig-Waschungen; Pilze mögen das saure Essigmilieu nicht. Geben Sie vier Esslöffel Essig auf einen halben Liter Wasser, tauchen Sie einen Waschlappen ein und waschen Sie die betroffenen Stellen gründlich, aber sanft ab.
3
Diese Essigmischung eignet sich auch für Sitzbäder, Teilbäder, Armbäder und Fußbäder. Trocknen Sie die Haut danach gut ab; Pilze lieben es feucht-warm.
4
Pflegen Sie die betroffenen Stellen mit reinem Teebaumöl, welches ebenfalls mehrmals täglich aufgetupft werden sollte.
5
Erfolgreich hat sich auch Schafgarbe gezeigt: Mit 15 Tropfen Schafgarbentinktur auf ein Glas Wasser können Umschläge und Auflagen gemacht werden.
6
Wenn Sie Ihren Tee lieber selbst herstellen möchten, übergießen Sie zwei Handvoll Schafgarbenblüten und –stängel mit einem Liter kochendem Wasser, lassen den Tee zehn Minuten ziehen und seihen dann ab.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung