Was kann man gegen Schüttelfrost tun?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. November 2011

Was man braucht: Wasser, Handtuch, warme Kleidung wie Pullover, Stricksocken etc., Waschschüssel
Kostenpunkt: keine Kosten
Zeitaufwand: 15-20 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Schüttelfrost ist oftmals eine Begleiterscheinung bei hohem Fieber, kann jedoch durch einige Methoden schnell und einfach gelindert werden.
1
Schüttelfrost kann man mit einigen Methoden bekämpfen. So kann man sich zum Beispiel Wadenwickel anlegen. Hierbei ist es wichtig, dass die Küchentücher oder Handtücher mit kaltem Wasser begossen werden.
2
Nachdem das Küchentuch oder Handtuch nass ist, sollte man es zwei mal mittig falten und anschließend um beide Waden wickeln.
3
Am besten nutzt man zwei Tücher, für jede Wade ein Tuch.
4
Wichtig ist, dass man sich bei den Wadenwickel in eine bequeme, liegende Position begibt.
5
Zeigt der vorhergehende Schritt nicht den gewünschten Erfolg, so kann man sich auch eine Waschschüssel mit heißem Wasser füllen. Darein stellt man dann die Füße. Schon nach kurzer Zeit dürfte man anfangen zu schwitzen. Die Wärme wirkt entspannend und hilft dabei den Schüttelfrost abzubauen.
6
Ggf. muss das heiße Wasser nach einigen Minuten erneut begossen werden, damit die Temperatur gehalten werden kann.
7
Nachdem man die vorhergehenden Schritte angewendet hat, sollte man sich nun warm anziehen. Am besten trägt man dicke Stricksocken, sowie auch einen dicken Wollpullover auf.
8
Der Schüttelfrost wird dann garantiert weg sein, auch wenn man unter Umständen ein wenig anfängt zu schwitzen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung