Was kann ich tun, wenn meine Katze Schuppen im Fell hat

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  25. April 2012

Anmerkungen: Schuppenbildung bei der Katze kann unterschiedliche Ursachen haben. Diese gilt es, ausfindig zu machen, um die Schuppen langfristig beseitigen zu können.
1
Wichtig ist, bei der Katze auf die richtige Fellpflege zu achten. Schlecht gepflegtes Fell juckt, weshalb die Katze sich kratzt. Dies regt die Schuppenbildung an.
2
Überpflegtes Fell reizt die Haut, was ebenfalls zur Schuppenbildung führt.
3
Eine Katze sollte regelmäßig gebürstet werden, aber auf keinen Fall mit einem Anti-Schuppen-Shampoo gebadet. Die Haut würde weiter austrocknen.
4
Die Haut der Katzen leidet besonders im Winter unter Heizungsluft. Mit einer vor der Heizung aufgehängten Liegematte tut man dem Tier deswegen keinen Gefallen.
5
Möglich für die Schuppenbildung bei der Katze sind auch Mangelerscheinungen. Selbst zu wenig Flüssigkeit wirkt auf die Haut austrocknend.
6
Fehlen Vitamine oder Omega-3-Fettsäuren, sind diese einfach dem Futter hinzu zu fügen.
7
Bewährt haben sich einmal pro Woche ein Teelöffel Lachsöl, kaltgepresstes Olivenöl oder Distelöl.
8
Auch Biotin wirkt sich positiv aus.
9
Benutzt man minderwertiges Futter, ist es durch eines höherer Qualität auszuwechseln.
10
Es kann aber auch sein, dass die Katze an einer Krankheit leidet. Diabetes beispielsweise lässt als Nebenerscheinung Schuppen auftreten.
11
Auch auf Hautpilze, Allergien und Parasiten sollte das Tier getestet werden.
12
Und manchmal geht es der Katze wie dem Menschen: Bei zu viel Stress lassen beide Haare.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung