Was hilft gegen eine Perianalthrombose – Hausmittel?

Themenübersicht > Top Anleitungen     Veröffentlicht von: Gabriel -  8. Februar 2012

Was man braucht: Teebaumöl, Kamillenblüten (ersatzweise Salbeiblätter, Wasser, Sitzbadewanne
Kostenpunkt: Tee ab 1,50 Euro, Teebaumöl etwa 3 Euro (Reformhaus, Bioladen oder Apotheke)
Zeitaufwand: täglich mindestens 10 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Als Perianalthrombose oder Hämorrhoiden bezeichnet man juckende, schmerzende oder blutende Knötchen im Afterbereich. Hausmittel können hier schnell Linderung schaffen.
2
Zur Schmerzstillung und zur Linderung des Juckreizes führen Sie Sitzbäder durch: Geben Sie 10 Tropfen Teebaumöl auf einen Liter warmes Wasser. Füllen Sie diese ein eine kleine flache Wanne und nehmen Sie für etwa 10 bis 15 Minuten ein Sitzbad.
3
Ersatzweise können Sie die Sitzbäder auch mit Kamillentee oder Salbeitee durchführen. Übergießen Sie zwei Handvoll Kräuter mit einem Liter kochendem Wasser; lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen. Führen Sie solche Sitzbäder am besten zweimal täglich durch.
4
Achten Sie generell auch weichen Stuhlgang durch ballaststoffreiche Ernährung und trinken Sie deshalb mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung